Stationär intensiv Betreutes Wohnen

Anne DedekTeamleitung stationär intensiv Betreutes Wohnen

 Tel +49 521  92 37 42 24
Mobil +49 1520  92 74 72 1
viktoriastrasse@wgbielefeld.de
Fax +49 521  97 79 93 43

Das stationär intensiv Betreute Wohnen gem. §§ 34 und 41 SGB VIII richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab dem 16. Lebensjahr, die eine „Übergangshilfe“ benötigen.
Das stationär intensiv Betreute Wohnen gleicht schwerpunktmäßig den Anforderungen des stationär Betreuten Wohnens, unterscheidet sich jedoch zum einen durch die höheren Präsenzzeiten der Pädagog*innen an sieben Tagen in der Woche und zum anderen durch das wohngruppen- bzw. familienähnliche Miteinander in einer 4er-WG. Die Wohnung in Bielefeld Mitte verfügt über vier Wohn- und Schlafräume und über großzügige Gemeinschaftsräumlichkeiten, die vollmöbliert und nach den Bedürfnissen von jungen Menschen ausgestattet sind.
Wie auch im stationär Betreuten Wohnen bietet im stationär intensiv Betreuten Wohnen eine Rund-um-die-Uhr-Rufbereitschaft Sicherheit durch die Möglichkeit, eine sofortige Ansprechperson erreichen zu können.
Die intensive Anleitung und Begleitung im stationär intensiv Betreuten Wohnen richtet sich in erster Linie an Jugendliche und junge Erwachsene, die in ihrem Verselbstständigungsprozess ein Lern- und Erfahrungsfeld benötigen, das ihnen einen strukturierten, Orientierung sowie Sicherheit gebenden Rahmen bietet. Dieser beinhaltet bspw. neben der angeleiteten Selbstversorgung auch die Durchführung gruppenbezogener Aufgaben, wie das durch die Pädagog*innen begleitete gemeinsame Einkaufen und Kochen einer Bewohnerin/eines Bewohners für die Gruppe.
Das stationär intensiv Betreute Wohnen ist als Vorstufe zum ambulant Betreuten Wohnen zu verstehen.