Claudia Tietz
Claudia Tietz
Gesamtleiterin des Bereichs Individuelle Hilfen
+49 521 92 09 92 27
Mobile: +49 151 16 24 30 15
Fax: +49 521 92 09 92 40
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
vCard

Unser Haus

 

Unsere Idee

Im Leben gibt es viele Übergänge, so bspw. den Übergang vom Leben in Gemeinschaft (dem Familienverbund, einer Wohngruppe) zu einem Leben alleine, vom Alleine- zum Mutter- oder Vater – Sein, von Partnerschaft zum alleine Leben. Insbesondere im Kontext der Erzieherischen Hilfen ist zu beobachten, dass es vielen jungen Menschen schwer fällt, diese Übergänge zu gestalten, was nicht zuletzt auch auf die fehlende Unterstützung durch die Herkunftsfamilie und/oder Freunde zurückzuführen ist.

Die fortschreitende Tendenz zur Vereinsamung aufgreifend, wollen wir mit der Anmietung eines ganzen Wohnhauses einen Ort der Begegnung und des gemeinsamen Tuns ins Leben rufen, in dem die dort lebenden Personen mit- und voneinander lernen, um sich perspektivisch auch ohne Hilfe von außen gegenseitig zu helfen.

Wohnkonzept

Das ursprünglich sechs Wohneinheiten umfassende Haus ist unserem pädagogischen Konzept entsprechend verändert worden und besteht inzwischen aus 4 Wohneinheiten mit jeweils ca. 70m². Des Weiteren sind auf der unteren Ebene zwei Wohnungen zu einem Büro für die Mitarbeiter/ -innen aus dem Stadtteilteam Baumheide und einem „Ort der Begegnung“ umgestaltet worden. Das Besondere an diesem Wohnkonzept ist, dass die Freie Scholle den gesamten Wohnkomplex an den Verein Wohngemeinschaften vermietet hat, so dass der Verein die 4 Wohnungen in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt dem Bedarf junger Menschen entsprechend vermietet. Die durch den Verein aufgesetzten Mietverträge sind zeitlich nicht befristet, sofern der Grundgedanke – das Mit- und Füreinander – nicht gefährdet ist.

 

Auf Anfrage lassen wir Ihnen gerne Konzeptionen und Leistungsbeschreibungen für die Angebote des Vereins zukommen.